Fuß-Oase

Hand- und Fuspflegesalon 

Willkommen auf unserer Homepage

COVID aktuell

Lockdown Verlängerung bis 02.05. 

Vom 01.04. -02.05.2021 erneuter Lockdown 

Unser Geschäft muss in dieser Zeit leider wieder schließen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Termine sind nur mit negativen Testergebnissen möglich. Diese dürfen nicht älter als 48h sein (PCR 72h)

 


 

COVID-19

FFP2 Maskenpflicht

FFP2 Maskenpflich

 Bitte den vorgeschriebenen Abstand halten!

Beim betreten des Geschäftslokal ist Maskenpflicht! 


Informationen der WKO zu medizinischer Fußpflege 

Aufgrund vermehrter Anfragen im Lockdown


Bezeichnung "medizinische Fußpflege"ist in Österreich nicht erlaubt.

Da sich in letzter Zeit die Meldungen, dass Fußpflegebetriebe den Zusatz "medizinisch“ verwenden häufen, weist die Landesinnung darauf hin, dass diese Bezeichnung nicht erlaubt ist!

In Österreich ist das Fußpflegergewerbe ein so genanntes reglementiertes Gewerbe, besitzt einen entsprechenden Befähigungsnachweis und gibt der Gewerbetreibenden das Recht sich als Fachfußpfleger zu bezeichnen bzw. ein Fachinstitut für Fußpflege zu betreiben. Bei der Befähigungsprüfung ist in der Kommission auch ein ärztlicher Prüfer/in vertreten.

Speziell in Deutschland, wo die Fußpflege generell ein freies Gewerbe darstellt, weist der Zusatz "medizinisch“ auf eine Ausbildung unter ärztlicher Einbindung hin und setzt somit den einen mit Ausbildung von jenem ab, der keinerlei oder nur wenig Unterweisung genossen hat.

In Österreich führt daher ein solcher Zusatz zum ungeeigneten Versuch, jenen, der sich des Zusatzes richtigerweise enthält abzuqualifizieren und stellt daher einen unlauteren Wettbewerb dar. 

Aus diesem Grund ersucht die Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure alle Fußpflegebetriebe auf die Führung eines Zusatzes wie "medizinisch“ zu verzichten, um nicht gegen die guten Sitten und Wettbewerbsregeln zu verstoßen.

(Quelle: WKO)

 

 


 Etwa 98 Prozent der Neugeborenen,
        aber nur noch 40 Prozent der Erwachsenen haben gesunde Füße 

Kranke Füße können negative Auswirkungen auf den  gesamten Organismus haben. Neben Knie-, Hüft- und Rückenbeschwerden   kann es indirekt auch zu Herz-Kreislaufproblemen kommen, denn die   meisten sportlichen Aktivitäten setzen funktionierende Füße voraus   (z.B. Jogging, Wandern, Fußball, Tennis usw.).Sie  spielen eine tragende Rolle in unserem Leben, aber wir nehmen sie oft  erst wahr, wenn sie weh tun. Dabei tragen Sie unser gesamtes  Körpergewicht und das über wahrhaft gigantisch lange Strecken -  immerhin tragen Sie uns im Laufe unseres Lebens rund vier Mal um die  Erde. Sie sind wahre Schwerarbeiter, trotzdem werden sie unendlich  vernachlässigt. Dabei genügen ein paar Minuten täglich, damit sie gut  aussehen, sich wohl fühlen und gesund bleiben. Hornhaut und schmerzende Hühneraugen können einem sogar den schönsten Tag vermiesen. Damit sie sich von ihrer besten Seite zeigen können, ist also eine Fußpflege angesagt. Damit werden Füße nicht nur optisch schön, sondern bleiben auch fit und gesund.

 

 

 

 

Anrufen
Email
Info